FAMILYLIFE Kurzbericht 2017

November 25, 2017

 

Liebe Mitglieder der Stiftung focus C

 

Sehr gerne gebe ich euch einen Kurzbericht über meine Aufgaben bei FAMILYLIFE. Wie im Antrag aufgelistet, werde ich die Themenbereiche in FAMILYLIFE Seminare, FAMILYLIFE Kurse und FAMILYLIFE allgemein aufteilen:

 

 

FAMILYLIFE Seminare

 

Erfolgreich ist das Angebot familylife GROW (Ehewochenende) gestartet. Mit dem 1. Wochenende SEX & GEIST waren wir im Juni 17 im Haus des Lebens in A-Imst zu Gast. Mit diesem Angebot möchten wir Ehepaare ermutigen, stärken, herausfordern und fördern. Der Slogan bringt es auf den Punkt: familylife GROW - das Wochenende für Paare, die Gottes erfrischende Kraft im Ehealltag erleben wollen!
Dabei geht es nicht nur um methodische Ansätze sondern auch um das (Ehe-)Leben mit dem Heiligen Geist im Ehealltag.

 

Ich bin verantwortlich für die Gesamtprojektleitung der vier Seminare, sowie für die gesamte Neugestaltung der familyliyfe GROW-Ehewochenenden.

 

Die grösste Anpassung dabei wird sein, dass das Seminar nun neu in vier verschiedene Module aufgeteilt werden wird (ein Modul = ein Wochenende):

  1. SEX & GEIST - Geistliche und körperliche Intimität

  2. STREIT & VERGEBUNG - Kommunikation/Konfliktlösung/Vergebung

  3. Berufen als Einzelperson und Ehepaar

  4. Unterwegs als Team/Bedürfnisse benennen und kennen

Diese Module werden in einem zwei- bzw. drei Jahresrhythmus je parallel in A und CH angeboten. Termine 2018: Juni 18 – STREIT & VERGEBUNG, A-Imst sowie September 2018 – SEX & GEIST, Zürich (Infos unter www.familylife.ch/grow.  Weitere Daten im 2019 folgen.

 

Bei dieser Neugestaltung geht es zudem um Bibel fundierte Inhalte, praktische Übungen und eine der Zeit angepasste Methodik (Referate erstellen und halten, gesamte Teilnehmerunterlagen erstellen und die Eventorganisation).

 

 

FAMILYLIFE Kurse:

 

1) Durch die Begegnung an der EXPLO15 mit dem Leiter des kath. Radios Maria konnten wir diverse kath. Pfarreien zu Ehekursen und Ehevorbereitungskursen schulen und ausbilden.

Einmal mehr zeigt sich, dass die Zusammenarbeit bei FAMILYLIFE überkonfessionell ist: Freikrichen, reformierte und kath. Kirche nutzen unsere Angebote und führen unsere Kurse durch. – Dies freut mich persönlich sehr.

 

Mein Part: Überkonfessionelle Zusammenarbeit, Visionsvermittlung, Organisation von Treffen.

 

2) Bis Ende Oktober sind rund 80 Kurse schweizweit durchgeführt worden. Zudem sind bis dato acht lieben-scheitern-leben Kurse für getrennte oder geschiedene Personen von verschiedenen Kirchgemeinden in der Schweiz durchgeführt worden. Ebenso wurden 2018 auch drei Kurse in Deutschland durchgeführt.

 

Mein Part: Kontakte aufrechterhalten, Leiter ermutigen und Administration

 

2) Auf den 1.1.18 werde ich die Projektleitung für das Projekt FAMILYLIFE Kurse übernehmen. Ziel wird sein, eine Strategie zu entwickeln, wie wir in Zukunft (Kirch-)Gemeinden und/oder Privatpersonen noch besser in ihrer Kursarbeit unterstützen können.

Zudem sind wir seit Sommer an der Entwicklung eines „Kulturpapiers“. Das zum Ziel hat, Gemeinden zu helfen, wir sie mit Kursteilnehmern einen Weg gehen können um sie in die Nachfolge von Jesus Christus zu führen. Dies auf eine authentische und praktische Art. Hier noch einige Stichworte zu unseren Überlegungen: Freundschaft und Jüngerschaft leben, Nicht mehr Personen nur für Aufgaben suchen, sondern Aufgaben für die dazu begabten Personen suchen, usw.


Alle sind FAMILYLLIFE KURSE für kirchendistanzierte Personen ausgelegt und bergen ein grosses Potential für Evangelisation (-> Alphalive-Kurse).

 

Mein Part: Projektleitung, konzeptionelle Entwicklungsarbeit

 

FAMILYLIFE Allgemein:

 

Neben diesen genannten Aufgaben umfasst meine Arbeit zusätzlich noch die Stellvertretung der Teamleitung, die gesamte Eventorganisation, die grafische Bearbeitung der Werbung (Printunterlagen und Inserate), usw..

 

 

Ich danke euch an dieser Stelle ganz  herzlich für eure finanzielle Unterstützung. Damit leisten wir gemeinsam einen Beitrag, dass Beziehungen schweizweit in jeder Lebenssituation gestärkt werden können.

 

Bei Fragen könnt ihr gerne auf mich zukommen.

Lieber Gruss

Please reload

Aktueller Bericht

Interkulturelles Weihnachtsfest 2019

6.11.2019

1/2
Please reload

Frühere Berichte

November 6, 2019

December 6, 2018

December 10, 2017

June 12, 2017

Please reload

Archiv

Please reload

Spenden:

Stiftung focus.c

c/o Pablo Canora

Kirchackerstrasse 36

8405 Winterthur

 

 

Bankverbindung

ZKB 8010 Zürich

Konto 80-151-4

CH47 0070 0110 0005 6731 2

 

Kontakt:

Pablo Canora

Kirchackerstrasse 36

8405 Winterthur

079 346 55 11

 

© 2015 by Stiftung focus.c